Teaching

Hier werden die verschiedenen Hochschul- und Akademie-Vorlesungen von mir aufgelistet, die relativ aktuell sind und teilweise mit dem jeweiligen Veranstaltungspartner entwickelt wurden. Seit dem Jahr 2000 arbeite ich mit den deutschlandweit aktiven Anbietern Management Circle AG, IIR Deutschland GmbH, Bodo Peters GmbH, SIGS-DATACOM, Euroforum und INCAS AG zusammen. An der Hochschule Bremen, Hochschule Bremerhaven und dem ITC in Dortmund wurden zudem Vorlesungen zu den Themen Rechnernetze, Telekommunikation, Videotechnik und eCommerce gehalten. Eine besonders innige Beziehung besteht zu der SIGS-DATACOM und der Hochschule Bremen (Dozent seit 2001, Honorarprofessor seit 2008).

Folgende Veranstaltungen werden von mir bei den jeweiligen Anbietern noch angeboten:

Praxisvorbereitung an der Hochschule Bremen

Unternehmensmanagement: Die Geschichte der Hochschule Bremen lässt sich bis zum Jahr 1799 zurückverfolgen. 1982 wurden die vorher eigenständigen Bereiche für Technik, Wirtschaft, Sozialpädagogik und Nautik zur Hochschule Bremen zusammengezogen. Ich selbst habe den Studiengang Elektrotechnik/Nachrichtentechnik von 1989-1993 besucht und in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Seit 2001 unterrichte ich an der Hochschule Bremen im Fachbereich Informatik. Ab dem WS 2017/2018 übernahm ich die Praxisvorbereitung Unternehmensmanagement, welches im Internationalen Studiengang Medieninformatik (ISM) gehalten wird. Die Teilnehmer kommen allerdings aus allen Studienrichtungen der Informatik.

Rechnerarchitektur-Seminar bei der Hochschule Bremen

Rechnerarchitektur (RAR): Die Geschichte der Hochschule Bremen lässt sich bis zum Jahr 1799 zurückverfolgen. 1982 wurden die vorher eigenständigen Bereiche für Technik, Wirtschaft, Sozialpädagogik und Nautik zur Hochschule Bremen zusammengezogen. Ich selbst habe den Studiengang Elektrotechnik/Nachrichtentechnik von 1989-1993 besucht und in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Seit 2001 unterrichte ich an der Hochschule Bremen im Fachbereich Informatik. Ab dem WS 2016/2017 übernahm ich das Praktikum Rechnernetze, welches im Internationalen Frauenstudiengang Informatik (IFI) gehalten wurde. Aufgrund des zu hohen Arbeitsaufwands wurde dieses Fach aber im darauffolgendem Jahr bereits wieder an einen Nachfolger abgegeben.

Rechnernetze-Seminar bei der Hochschule Bremen

Rechnernetze (RNETZE): Die Geschichte der Hochschule Bremen lässt sich bis zum Jahr 1799 zurückverfolgen. 1982 wurden die vorher eigenständigen Bereiche für Technik, Wirtschaft, Sozialpädagogik und Nautik zur Hochschule Bremen zusammengezogen. Ich selbst habe den Studiengang Elektrotechnik/Nachrichtentechnik von 1989-1993 besucht und in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Seit 2001 unterrichte ich an der Hochschule Bremen im Fachbereich Informatik. Dies begann 2001 mit den Medieninformatikern und wurde 2002 mit der Technischen Informatik weitergeführt. Seitdem hat sich der Vorlesungstitel (RTK, RDÜ, RNETZE) - aber auch die Inhalte - im Fachgebiet Rechnernetze mehrfach verändert. Im Jahr 2016 habe ich diese Vorlesung zum letzten Mal an der Hochschule durchgeführt, da sie danach von einem fest eingestellten Professor übernommen wurde.

TCP/IP-Seminar bei der SIGS DATACOM

TCP/IP-Netze und -Dienste: Die SIGS-DATACOM bietet bereits seit 1991 Seminare im IT-Umfeld an. Dafür werden externe Fachreferenten hinzugezogen, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Bereits im Jahr 2000 habe ich für die SIGS-DATACOM ein TCP/IP-Seminar entwickelt, welches gleichermaßen Theorie und Praxis an zwei Tagen beinhalten sollte. Später wurde dieses Seminar auf insgesamt drei Tage erweitert und der Praxisanteil wieder herausgenommen, da sich dieser zu aufwändig gestaltete. Inzwischen hat sich die SIGS-DATACOM immer mehr von der Netzwerktechnik hin zur Softwaretechnik weiter entwickelt, so dass solche Seminare inzwischen deutlich weniger nachgefragt werden.

MPLS-Seminar bei der SIGS DATACOM

MPLS: Schaffung einer Echtzeitplattform für IP-Applikationen: Die SIGS-DATACOM bietet bereits seit 1991 Seminare im IT-Umfeld an. Dafür werden externe Fachreferenten hinzugezogen, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Das MPLS-Seminar, welches sich mit dem Multiprotocol Label Switching (MPLS) beschäftigt ist ein recht spezielles Fachgebiet und wurde bisher immer nur vereinzeln abgefragt. Es ermöglicht es, dass von Grund auf verbindungslose IP-Protokoll verbindungsorientiert zu nutzen und Quality-of-Service (QoS) Anforderungen umzusetzen. Dies ist besonders für Provider und Unternehmen interessant. Das Seminar ist auf zwei Tage begrenzt worden.

Leiter-Internet-Services-Seminar beim Management Circle

Der Leiter Internet Services: Technik, Sicherheit, Projekt-Know-how: Das Motto des Management Circle lautet "Bildung für die Besten". Diesem Leitmotiv folgte Sigrid Bauschert bereits 1989 bei Gründung von Management Circle. Inzwischen hat sich diese Idee der beruflichen Weiterbildung auf höchstem Niveau zu einer festen Größe im deutschsprachigen Raum entwickelt. Das Unternehmen zählt hier heute zu den renommiertesten und erfolgreichsten seiner Art. Das Seminar "Leiter Internet-Services" sollte IT-Führungskräft ansprechen und ihnen aufzeigen, wie sie ihre IT-Infrastruktur in den Griff bekommen und behalten. Die Herangehensweise ist hier weniger technisch detailliert; es sollen eher Lösungen und Wege an zwei Tagen aufgezeigt werden.

Leiter-Internet-Services-Seminar beim Management Circle

Der Systemadministrator: Aufgaben, Instrumente, Kompetenz: Das Motto des Management Circle lautet "Bildung für die Besten". Diesem Leitmotiv folgte Sigrid Bauschert bereits 1989 bei Gründung von Management Circle. Inzwischen hat sich diese Idee der beruflichen Weiterbildung auf höchstem Niveau zu einer festen Größe im deutschsprachigen Raum entwickelt. Das Unternehmen zählt hier heute zu den renommiertesten und erfolgreichsten seiner Art. Das Seminar "Der Systemadministrator" sollte IT-Administratoren ansprechen und ihnen aktuelle Herausforderungen in der Systemlandschaft aufzeigen. Dies betrifft sowohl das Beherrschen verschiedener Betriebssysteme, als auch das Einbeziehen von IT-Sicherheit. Zudem werden verschiedene Speicherkonzepte erläutert, da Hochverfügbarkeit und sichere Datenspeicherung elementare Bestandteile einer IT-Infrastruktur sind. Das Seminar ist auf zwei Tage angesetzt worden.

VoIP-Seminar beim Knowledge Department

Voice-over-IP (VoIP): Planung und Migration: Das Knowledge Department plant, organisiert und führt hochspezialisierte Trainings, Seminare und Workshops für große, mittelständische und kleine Unternehmen auf dem Gebiet der Software-Qualität durch. Zusätzlich werden auch IT-Seminare angeboten, zu denen das VoIP-Seminar von mir gehörte. Gerade VoIP stellt hohe Anforderungen an den Aufbau des Netzwerks, um die höchstmögliche Sprachqualität erreichen zu können. In zwei Tagen werden unterschiedliche Herstellerlösungen behandelt und die Planung bzw. Umsetzung einer VoIP-Anlage aufgezeigt.

VTT-Vorlesung an der Hochschule Bremerhaven

Videotechnik, Videokonferenzen und Telelearning (VVT): Ihr maritimes Profil ist für die Hochschule Bremerhaven charakteristisch. In den 23 technischen, naturwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen der "Hochschule am Meer" studieren rund 3000 Studenten. Als Vorläufer der Hochschule lassen sich die Navigationsschule (1879) und das Städtische Technikum (1884) nennen. Ich übernahm im Studiengang der Medieninformatik das Fach "Videotechnik, Videokonferenzen und Telelearning" im WS 2001/2002, welches von mir drei Jahre lang durchgeführt wurde. Im Anschluss an meine Tätigkeit übernahm ein neu eingestellter Professor die Vorlesung, so dass sie im WS 2003/2004 zum letzten Mal von mir gehalten wurde.

eCommerce-Vorlesung am ITC Dortmund

eCommerce-Plattformen: Das Studium am IT-Center ist dual aufgebaut. Das heißt, die angehenden IT-Spezialisten sammeln parallel zum Studium praktische Erfahrungen in einem der Partnerunternehmen des ITC. Der erlernte Stoff soll damit direkt praktisch angewendet werden. Der Fokus liegt daher auf dem Erwerb praktischer Erfahrungen. Das Bachelorstudium kann so berufsbegleitend erarbeitet werden. Ich war für die Lehrveranstaltung eCommerce-Plattformen zuständig, die ich ersatzweise für ein Semester im Jahr 2002 gehalten habe.


Zum Seitenanfang


All contents © by Prof. Dr. Kai-Oliver Detken. Last Updated
For comments please contact webmaster